Was ist eine Förderpumpe?

Eine Förderpumpe übernimmt den Materialtransport zum direkten Einsatzort. Die Förderpumpe transportiert allen pumpfähigen Werktrockenmörtel auf Kalk-/Zementbasis sowie  Nassprodukte, pastöse Massen und flüssige Massen. In Kombination mit einem Luftkompressor und einem Spritzgerät kann eine Förderpumpe auch zum Auftragen von Putzen oder Farben verwendet werden. Bild zeigt Swing M Förderpumpe in der Anwendung Putz / Farbauftrag

Welches Material kann genau mit einer Förderpumpe gefördert werden?

Förderpumpen mit der passenden Ausrüstung können mühelos Grundputze wie zB. Leichtputz, Kalk-Zement-Putz, Dämmputz, oder mineralische Klebe-/ Armierungsmörtel fördern. Außerdem Zargenvergussmörtel, Betokontakt, Dispersionsfarbe, Oberputze mineralisch und pastös, Feinspachtel mineralisch und pastös, Lehmputz, Mauermörtel, Brandschutzmörtel für Zargenverguss, SPCC-/PCC Mörtel, Fließestrich, Dünnestrich, Bodenspachtel bishin zur Baustellmischung Kalk-Zement-Putz als Innen- oder Außenputz.

Was ist der Unterschied zwischen Förderpumpe und Mischpumpe?

Förderpumpen kommen in der Regel ohne eigenen Mischer. Das heißt das Material das verarbeitet werden soll muss vorher angemischt werden, da die Pumpe alleinstehend nur als Fördersystem dienen kann.

Wann wird eine Förderpumpe benötigt ? Welches sind die Vorteile einer Förderpumpe?

Eine Förderpumpe wird in Regel genommen um fertig angerührte Massen direkt zu verarbeiten.
Durch die geringen Maße können die meisten Förderpumpen leicht im Transporter oder Kombi verstaut und transportiert werden.