Was ist eine Putzmaschine?

Was ist eine Putzmaschine?Eine Putzmaschine wird für die Verarbeitung von Trockenmaterial wie Gips, Kalk und Zementbasis unter Zugabe von Wasser angewandt. Genauer betrachtet ist eine Putzmaschine eigentlich eine Mischpumpe, da das eingeführte Material vollautomatisch gemischt und zur Ausgangsöffnung gepumpt wird. Viele Gewerke wie zum Beispiel Putzer, Gipser, Stuckateure oder Trockenbauer erleichtern sich ihre Arbeit mit einer Putzmaschine immens und haben die deutliche Zeit- und Kostenersparnis bereits für sich erkannt.

Welche Putzmaschinen Variationen gibt es?

Die Putzmaschinen Variationen, welche Sie auf dem Markt erstehen können sind reichhaltig und werden speziell und individuell für Sie angeboten. Soll nur ein kleiner Raum verputzt werden oder gar eine große Hausfläche? Bei der großen Fläche werden Sie dankbar sein, einen treuen Helfer an ihrer Seite zu haben und kommen um das Verputzen mit einer Mischpumpe nicht herum.

Welche Putzmaschinen Hersteller gibt es?

Haben Sie sich für die Arbeitserleichterung mit einer Putzmaschine entschieden? Bleibt nun die Frage offen, welche Putzmaschine für ihre Arbeit und ihren Ansprüchen am besten passt. Dies beginnt schon bei den Anbietern bzw. Hersteller von Putzmaschinen aus Deutschland. Die bekanntesten im deutschen Raum Hersteller sind Knauf PFT, Putzmeister, Ülzener und M-Tec. Alle diese Hersteller stehen für Qualität und jeder hat seine Vorzüge. PFT24 hat sich für den Vertrieb von PFT Putzfördertechnik entschieden, weil der Vorteil der kurzen Lieferzeiten und die gelieferte Produktqualität im Einklang mit dem Preis und der Produktlebensdauer steht.

Haben Sie sich für einen Anbieter entschieden, müssen Sie sich noch für das richtige Modell entscheiden.

Welche Ersatzteile, Zubehörteile und Verschleißteile sollte man für Putzmaschinen nachkaufen?

Das Angebot an Ersatzteilen, Zubehörteile und Verschleißteilen für Putzmaschinen ist sehr umfangreich. Achten sie beim Kauf, egal ob im Fachgeschäft oder im Internet, auf den Kauf von Original Teilen des jeweiligen Herstellers. So stellen Sie stets sicher das die getestete Betriebsicherheit gewährleistet ist, die angegebenen Standzeiten erreicht werden und auch die Lebensdauer der Produkte eindeutig verlängert werden. Hier gilt klar der Grundsatz : "Wer billig kauft, kauft zweimal".

Lohnt der Kauf einer gebrauchten Putzmaschine?

Eine gebrauchte Putzmaschine kann grundsätzlich noch lange Freude bereiten. Die Lebensdauer einer gebrauchten PFT G4 Putzmaschine mit weit mehr als 20 Jahren Nutzungsdauer ist keine Marktseltenheit. Das spricht für eine lange Haltbarkeit und Qualität, vorrausgesetzt man investiert in Markenqualität.

Wann lohnt sich der Neu-Kauf einer Putzmaschine?

Setzt man in den Kauf einer Putzmaschine eines Markenherstellers so stellt sich oft die Frage der Amortisation. Im Beispiel eines Kaufes einer Putzmaschine G4 ist es ein einfaches Rechenexempel. Rechnet man einen Anschaffungspreis von rund 6000 € und möchte das Gerät nach z.B. vier Jahren wiederverkaufen so hat man im Schnitt eine monatliche Belastung von nur 46 €. Wie kommen diese Zahlen zustande? Eine G4 Mischpumpe erlebt zuzeit einen Wiederverkaufswert nach 4 Jahren Einsatz von etwa 3800 €. Bedeutet für die gesamten 4 Jahre Nutzung wurden nur 2200 € ausgegeben. Auf 48 Monate runter gerechnet macht dies 46 € Kosten im Monat.
Rechnen Sie nun hoch was zusätzliche Mitarbeiter, welche eine Putzmaschine einsparen könnte kosten und planen sie teure Zeitverluste ein, welche beim manuellen Fertigstellen einer Baustelle entstehen können. Dank langer Laufzeiten sinken die monatlichen Kosten sogar deutlich. Bei Laufzeiten von 15 Jahren, welche für eine G4 Mischpumpe durchaus üblich sind, belaufen sich die monatlichen Kosten auf nur noch 17 €.

Fazit: Die Anschaffung einer Markenputzmaschine lohnt zu jeder Zeit und amortisiert sich schnell.

rabatt-badge